Theorie – Pflege – Bodenarbeit – Reiten

 Unterricht

Unsere Unterrichtsangebote

Pferde haben immer schon eine große Faszination auf Menschen jedes Alters ausgeübt. Die Beschäftigung mit dem Pferd – sei es vom Boden oder vom Sattel, Kutschbock oder Voltigiergurt aus – begeistert viele. Zum Reiten lernen sind zunächst keine besonderen Begabungen oder Fähigkeiten notwendig. Das heißt, jeder kann reiten lernen. Natürlich gibt es je nach Rasse und Pferd ein absolutes Höchstgewicht zum tragen auf dem Rücken.
Reitanfänger nehmen wir über 80kg nicht in Ausbildung!

Ponyclub

Für Kinder 

Ausrüstung & Sicherheit

Beim Reiten tritt der Mensch in Kontakt mit einem großen, starken und schnellen Tier und wird durch scheinbar unsichtbare Hilfen mit ihm zu einer harmonischen Einheit. Dabei ist es völlig unerheblich, ob man mit sportlichem Ehrgeiz an den Reitsport herangeht und auf Turnieren den direkten Leistungsvergleich mit anderen sucht, oder ob man eher breitensportlich im gemeinsamen Ausreiten Motivation und Erholung findet. Was auch immer das persönliche Ziel ist, der Weg ist zunächst einmal das Erlernen der reiterlichen Grundfertigkeiten.

Inhalt:
  • In der Box oder auf der Weide das Pony halftern
  • Pony putzen
  • Schritt reiten
  • erste Sitzschulung
  • Mit den Ponys Spiele spielen
  • Bodenschule auf Grundausbildungs-Niveau

Fortgeschrittene

Weiterbildung für Reiter Grundausbildung

Koordination & Hilfengebung

Kein Zusatzfutter und kein Equipment kann so effektive zur Gesunderhaltung des Reitpferdes beitragen, wie ein guter Sitz. Deshalb liegt bei den Fortgeschrittenen Reitern im Dressurunterricht der Fokus auf dem Sitz und seiner Einwirkung auf das Pferd. Das Zusammenspiel der Hilfen wird dabei nicht ausser acht gelassen.

Inhalt:
  • Sitzmuster erkennen und stabilisieren
  • Verstehen und umsetzten der einzelnen Hilfen
  • Verhalten des Pferdes lesen und verstehen lernen

Beginner

Kinder und Erwachsene (Erwachsene nur als Privatunterricht)

Balance & Harmonie

Der Umgang mit dem Pferd hat eine Persönlichkeit prägende Bedeutung gerade für
junge Menschen. Diese Bedeutung ist stets zu beachten
und zu fördern.

Inhalt:
  • Auf- und Absteigen auf ein Pferd oder Pony
  • Pferdepflege
  • Bodenarbeit auf Grundausbildung Niveau
  • Sitzschulung
  • Wendungen Reiten

Fortgeschrittene

Weiterbildung Richtung eigenes Pferd

Demi-Pension

Du wünschst dir ein eigenes Pferd, fühlst dich aber noch nicht bereit dazu? Kein Problem. Nimm eines unserer Pferde in Demi-Pension!
Du hast immer das gleiche Pferd / Pony und kannst regelmässig mit ihm reiten, trainieren oder an Turnieren teilnehmen. Das ganze Hand in Hand mit unserem Team welches dir hilft und dir zur Seite steht. Wie ein eigenes Pferd / Pony jedoch ohne Risiken!

Inhalt:
  • 4x in der Woche reiten
  • davon 38 Wochen im Jahr: 3x in der Woche Reitunterricht
  • Möglichkeit zur Turnierteilnahme (Nur mit bezahlter Begleitung durch uns)
  • Nur 750.- / Monat!

Fortgeschrittene

Weiterbildung in Richtung Dressurreiten

Biomechanisch korrektes Reiten

Susanne Schneider ist Trainerin biomechanisch korrektes Reiten. Diese Grundbausteine der Bewegungslehre fliessen in all unseren Reitstunden mit ein und ist die Basis für all unsere Sitzkorrekturen im Pferdetraining.
Lesen Sie mehr unter:

https://www.biomechanischkorrektreiten.ch

Inhalt:
  • Die Basisposition von Becken & Sitzbein
  • Ausrichtung im Lot
  • Asymmetrien und ihre Auswirkungen
  • Reiter, Pferd, Sattel
  • Kompensationsmuster erkennen & verändern

Fortgeschrittene

Weiterbildung in Richtung Springreiten

Takt- & Stangenarbeit

Der Reiter ist der Physio des Pferdes: Korrektes gymnastizieren des Pferdes über Trabstangen oder Cavaletti will geübt sein. Springtraining fördert die Bauch- und Rückenmuskulatur des Pferdes und bringt eine Abwechslung in den Pferdealltag.

Inhalt:
  • Taktstangen
  • Cavaletti treten
  • fallende und feste Hindernisse springen
  • korrektes anreiten der Sprünge
  • reiterliche Koordination über dem Sprung

Regeln unserer Reitschule

Neue Reitschüler beginnen mit einem unserer Ferienkurse (Beginner) in den Frühlings-, Sommer- oder Herbstferien.

Reiter die bereits Reiterfahrung besitzen dürfen zum Vorreiten kommen, damit wir uns kennen lernen und danach die passende Form von Reitunterricht besprechen können. Ein Vorreiten ist kostenpflichtig.

Reitstunden werden per Überweisung im Voraus bezahlt. Wir verrechnen stehts 1 Quartal oder 1 Ferienkurs. Oder ein 10er Abo für Erwachsene oder mit Schulpferd oder eigenem Pferd. Quartals Abo werden automatisch neu in Rechnung gestellt wenn keine Abmeldung vereinbart wird.

Jeder Reitschüler bringt seine eigene Schutz- und Reitkleidung mit.

Die Pony- und Pferdezuteilung ist Sache des Reitlehrers und wird nicht angefochten.

Für die Ponys und Pferde wird nur Material (Sattel, Zaum, Putzzeug) vom Stall verwendet.

Reitstunden müssen bis spätestens 8:30h am selben Tag abgemeldet werden, ansonsten kann die Lektion nicht nachgeholt werden. Um Reitstunden nach oder Vorzuholen melden Sie sich bitte bei Susanne Schneider. Reitstunden werden innerhalb eines Quartals nachgeholt.

Die Ponys und Pferde dürfen den Begleitpersonen gezeigt werden. Die Aus- und Einrückarbeiten sind jedoch ausschliesslich den Schülern vorbehalten.

Es ist wichtig, dass die Reitschüler pünktlich im Stall sind, ansonsten können wir die Teilname an der Lektion leider nicht garantieren.

Erwachsene Reitschüler können ein 10er Abo kaufen. Je nach Aufwand wird vom Voraus Bezahlten Betrag Geld  abgezogen.
30min Privat Unterricht 60.-
Ausreiten (ab gewissen Niveau) 30.-

Der Mensch, der gemeinsam
mit dem Pferd Sport betreibt,
hat sich und das ihm anvertraute
Pferd einer Ausbildung zu unterziehen.

Ziel jeder Ausbildung
ist die größtmögliche Harmonie
zwischen Mensch und Pferd.

Unsere Reitschüler sind auf Anmeldung immer willkommen. Wer sich auf dem Hof aufhält, packt mit an.

Ausrüstung für den Unterricht

Für die ersten Stunden reichen ein Reithelm, eine enganliegende Hose und feste Schuhe aus.

Reithelm

Beim Kopfschutz sollten keine Kompromisse gemacht werden. Ein fachmännisch gut sitzender Reithelm mit Drei-Punkt-Sicherung ist daher Pflicht an unserer Reitschule.

Handschuhe

Reithandschuhe mit anti-rutsch Funktion sind optimal beim Reiten und verhindern das durchgleiten der Zügel. Damit können unangenehme Blasen verhindert werden.

Schuhe / Stiefel

Am besten sind mindestens knöchelhohe Schuhe mit durchgehender Sohle und kleinem Absatz.
Stiefel oder Stiefeletten mit Chaps sind danach eine sinnvolle Investition.

Kleidung

Die Hose sollte eng anliegen und keine Falten werfen.
Nähte an den Innenseiten können leicht zu schmerzhaften Scheuerstellen führen.

Lerntypen & Mental fit fürs Pferd!

Lerntypen im Reitsport

Der Mensch begann vor etwa 4000 Jahren das Pferd als Reittier zu nutzen. Fast alle Reitweisen, die heute in der Freizeit und im Pferdsport ausgeübt werden, haben ihre Ursprünge im militärischen Reiten oder sind aus der alltäglichen Arbeit mit Pferden hervorgegangen.
Nun sind wir mit unser heutigen Jugend weit weg vom militärisch erzogenem Kind das auf Kommandos umsetzt. Der Körperbau von Kavallerie-Reitern und der heutigen Reiterinnen hat sich verändert. Im Stall Schneider beachten wir daher das physiologische Prinzip der 4 Lerntypen:

– Der auditive Lerntyp funktioniert super in einer 20 x 40m Reithalle um mündliche Erklärungen auszuprobieren.

-Der visuelle Lerntyp braucht schon mal den Spiegel um eine Bewegung zu üben oder eine Videoanalyse hilft ihm eigene Bewegungen zu sehen und verstehen.

-Der kommunikative Lerntyp kommt schon mal in die Mitte der Reitbahn um in einem Dialog mit dem Reitlehrer die Übung zu verstehen.

-Dem visuellen Lerntyp hilft es wenn der Reitlehrer die Übung vorturnt oder durch die Halle rennt um zu verdeutlichen was er möchte. Video-Material kann dieser Lerntyp gut nachreiten.

-Der motorische Lerntyp lernt Bewegungen am besten auf der Turnmatte. Die Bewegungen werden am besten langsam und fein säuberlich gelernt, bevor sie unbewusst falsch gemacht werden.

Kognitive Fertigkeiten

Neben den motorischen Fertigkeiten muss jeder Spitzensportler auch die psychischen Prozesse, die seine Bewegungen steuern, regelmäßig und intensiv trainieren. In der Psychologie bezeichnet man die vielen Informationen, die wir aufnehmen, verarbeiten und daraus bestimmte Vorstellungen entwickeln als kognitive Prozesse. Erst wenn es gelingt, diese Prozesse richtig zu synchronisieren, können die jeweiligen Techniken oder Handlungsmuster optimiert werden. Susanne Schneider praktiziert seit einigen Jahren Sport Mental Training. Diese wichtigen Faktoren fliessen in das Training nicht nur beim Sportreiter mit ein.

Selbstgesprächregulation:
Nicht selten kommt es vor, dass Athleten an der Angst vor dem eigenen Versagen scheitern. Wenn sich z.B. eine Eiskunstläuferin während der Finalkür ausschließlich mit den Konsequenzen eines verpatzten Sprungs befasst, kann sie sich unmöglich auf die korrekte Ausführung konzentrieren. Positive Selbstgespräche sollten fixer Bestandteil des täglichen Trainings sein und systematisch geübt werden. Dabei geht es nicht darum, sich unrealistische Ziele herbeizuwünschen, sondern die eigenen Leistungsmöglichkeiten ausspielen zu können, wenn es darauf ankommt.

Kompetenzerwartung:
Ein Reiter muss davon überzeugt sein, die optimale Leistung zum geforderten Zeitpunkt abrufen zu können. Es gilt also, im Training die Überzeugung zu verbessern, dass alle erworbenen Fertigkeiten auch in schwierigen Anforderungssituationen realisierbar sind.

Aufmerksamkeitsregulation:
Ein Pferd ist ein Fluchttier das sich auf seinen Menschen auf dem Rücken oder neben ihn Verlassen muss. Wen der Reiter, sich von äußeren Faktoren stören zu lässt und dem Pferd keine Genaue Befehle was in den nächsten Meter zu tun ist mehr gibt. Kommt es zu Instiktiven verhalten vom Pferd. Diese Muster sind durch Konzentration, Positive Spannung genaues Selbstgespräch und Fokus zu vermeiden.

Preise

Gruppenunterricht anz. Schüler Dauer Lektion Quartal
(11 Wochen)
Jahr
(38 Wochen)
Pony Club 6 + Hilfspersonen 2h (30min reiten) 45.- 495.- 1’710.-
Beginner 6 50min reiten 45.- 495.- 1’710.-
Fortgeschrittene 6 50min reiten 45.- 495.- 1’710.-
Privatunterricht Dauer Lektion
Longenstunde / BKU Unterricht 1h 80.-
Privatunterricht bis 18 Jahren 50min 60.-
Privatunterricht bis 18 Jahren (kann alleine Einschritten) 30min 50.-
Privatunterricht Erwachsene 50min 80.-
Privatunterricht Springreiten 30min 70.-

 Ausreiten

Dieses Angebot ist nur für unsere Reitschüler reserviert!
Wir bieten Ausreitmöglichkeiten für unsere Schüler, welche regelmässig unseren Reitunterricht besuchen.
Die Plätze pro Ausritt sind begrenzt und müssen daher im Vorfeld mit uns abgesprochen werden.

Wir freuen uns auf eine gemütliche Zeit im Gelände mit euch!

Kontaktiere uns!

Bei Anfragen zu Pensions- oder Berittpreisen sowie zum Unterricht, kontaktiert uns per Mail und wir werden schnellstmöglich antworten.

0